Site Loader

Die Auswahl der besten Versicherungsgesellschaft ist wirklich eine entmutigende Aufgabe, da es so viele Unternehmen gibt. Jeder von ihnen behauptet, die besten Dienstleistungen zu erbringen. Wie wählen Sie also das Richtige aus?

Die Versicherungen für Gewerbe ist wirklich eine Art Versicherung, die entwickelt wurde, um die Risiken abzudecken, denen die Geschäftsinhaber ausgesetzt sind. Der Grundgedanke dahinter ist, die Risiken des Unternehmers im Schadensfall abzusichern. Gewerbliche Versicherungen werden hauptsächlich zur Deckung folgender Leistungen eingesetzt:

Risiken im Zusammenhang mit Eigentum

Risiken im Zusammenhang mit Mitarbeitern

Risiken im Zusammenhang mit den Geschäftsräumen

Gefahr der Betriebsunterbrechung

Risiko rechtlicher Haftung

Risiken der Produkthaftung

Diebstahl- und Feuergefahr

Grundsätzlich kauft ein Geschäftsinhaber diese Art von Versicherung, wenn er sein Unternehmen schützen möchte.

Aber was wissen Sie vor dem Kauf einer gewerblichen Versicherungspolice?

Hier sind die 10 wichtigen Dinge, die Sie vor dem Kauf einer gewerblichen Versicherungspolice wissen sollten:

1. Kennen Sie Ihr Geschäft

Bevor Sie die beste gewerbliche Versicherungsgesellschaft für Ihr Unternehmen auswählen, ist es wichtig, Ihr Unternehmen zu kennen.

Zunächst muss die Art des Unternehmens bestimmt werden. Wenn es sich um ein Restaurant oder eine Bäckerei handelt, können Sie die Versicherungspolice abschließen, die speziell auf diese Art von Geschäft zugeschnitten ist.

Sie können auch den Versicherungsbedarf des Unternehmens überprüfen. Wenn Sie beispielsweise eine Bäckerei betreiben, benötigen Sie möglicherweise eine Versicherungspolice, die das Gebäude und die Ausrüstung abdeckt.

2. Verstehen Sie die Risiken

Sobald Sie Ihr Geschäft verstanden haben, können Sie jetzt die Risiken verstehen, denen Sie in Zukunft ausgesetzt sein werden.

Wenn Sie beispielsweise eine Bäckerei besitzen, könnten Sie mit folgenden Problemen konfrontiert werden:

Einbruchsgefahr

Brandgefahr

Erdbebenrisiken

Explosionsgefahr

Hochwasserrisiken

Risiken des Diebstahls

Risiken des Wetters

Dies sind die Arten von Risiken, denen Sie ausgesetzt sind, und Sie können die Versicherungspolicen erwerben, um diese Risiken abzudecken.

3. Bestimmen Sie die Höhe der Prämie

Im nächsten Schritt wird die Prämienhöhe ermittelt.

Die Prämie hängt von der Art des von Ihnen betriebenen Geschäfts ab. Wenn Sie ein Großunternehmer sind, müssen Sie eine höhere Prämie zahlen.

Auf der anderen Seite, wenn Sie ein Kleinunternehmer sind, dann können Sie sich für eine Low-Cost-Police entscheiden.

4. Bestimmen Sie die Abdeckung

Nachdem Sie die Risiken, denen Sie ausgesetzt sind, und die Höhe der Prämie verstanden haben, können Sie sich nun für die Deckung entscheiden.

Die meisten Versicherungsunternehmen haben ein breites Leistungsspektrum. Hier finden Sie verschiedene Arten von Policen, die unterschiedliche Deckungen bieten.

Sie können zum Beispiel eine Police abschließen, die nur das Gebäude und die Ausrüstung abdeckt, oder Sie können auch eine Police abschließen, die das Gebäude und die Ausrüstung sowie das Inventar abdeckt.

5. Wählen Sie die Richtlinie aus

Nachdem Sie die Deckung ermittelt haben, die Sie benötigen, können Sie nun die Police auswählen, die am besten zu Ihrem Unternehmen passt.

6.Berichterstattung über verschiedene Dinge

Sie sollten wissen, dass Versicherungen Schwäbisch Gmünd verschiedene Dinge abdecken, aber einige der Unternehmen bieten nur die Grundleistungen an. Sie decken nicht die Dinge ab, die Sie für Ihr Unternehmen benötigen. Sie sollten also den besten gewerblichen Versicherungsanbieter finden, der alle wichtigen Aspekte Ihres Unternehmens abdecken kann.

7.Wissen Sie, was Sie kaufen

Es ist der häufigste Fehler, den die meisten Menschen machen, sie denken, dass sie eine Versicherung für sich selbst kaufen, aber das ist nicht wahr. Jede Police, die Sie kaufen, ist für Ihr Unternehmen. Wenn Sie also eine gewerbliche Versicherungspolice kaufen, sollten Sie wissen, was Sie kaufen und welche Vorteile Sie erhalten.

8. Kennen Sie die Preise

Sie sollten wissen, dass die Versicherungskosten je nach Unternehmen und Art der Versicherung variieren. Die Kosten für die Versicherung variieren je nach den Merkmalen des Unternehmens. Daher ist es wichtig, dass Sie wissen, welchen Preis Sie zahlen und welche Merkmale das Unternehmen hat.

9. Überprüfen Sie die Stornierungsbedingungen

Beachten Sie auch die Stornobedingungen der verschiedenen Versicherungen. Es ist der häufigste Fehler, den Leute machen, dass sie denken, dass sie eine einmalige Police kaufen und keine zusätzlichen Gebühren zahlen müssen, aber das ist nicht der Fall. Wenn Sie die Police kündigen müssen, müssen Sie die Regeln und Vorschriften des Unternehmens kennen, und Sie können sie nicht einfach kündigen, ohne zusätzliche Gebühren zu zahlen.

10. Kennen Sie die Bedingungen

Es gibt verschiedene Arten von Policen, die Sie kaufen können. Manche davon sind jährlich, manche monatlich, manche vierteljährlich. Sie sollten die Bedingungen jeder dieser Richtlinien kennen. Wenn Sie beispielsweise eine einjährige Police kaufen, sollten Sie die Laufzeit der Police und das Verlängerungsdatum kennen. Wenn es sich um eine monatliche Police handelt, sollten Sie wissen, wie viele Monate sie abdeckt und wann Sie sie verlängern müssen.

Post Author: admin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *